SafetyWeek

Vom 17. – 19. Mai fand dieses Jahr wieder die SafetyWeek in Würzburg statt. Der internationale Treffpunkt für Experten der Fahrzeugsicherheit bestand aus drei Einzelkonferenzen zu den Themen Anforderungen, Testing und Zukunft der sicheren Mobilität. Sie wurde noch ergänzt durch die SafetyExpo. Führende Unternehmen der Automobilindustrie präsentierten dort ihre entsprechenden Innovationen und Technologien.

So stellte beispielsweise Mercedes seinen neuen EQS vor. Das erste Serienfahrzeug in Deutschland, heißt es - dass zwar noch mit Einschränkungen - aber immerhin schon autonom fahren kann (Level 3).

Diskutiert und thematisiert wurden bei den Konferenzen Veränderungen in Gesellschaft und Industrie hinsichtlich der Anforderungen der Fahrzeugsicherheit und die weitere Entwicklung des automatisierten Fahrens.

Erstmals wieder nach einer 2-jährigen Corona-Zwangspause stellte auch Weißer + Grießhaber auf einem kleinen Stand die Technologien und Kunststoffteile für diesen Bereich vor. Der Kongress selbst war sehr gut besucht. Es nahmen auch mehr Aussteller und Besucher an der 3-tägigen Veranstaltung teil, als von vielen im Vorfeld erwartet. Die Diskussionen rund um autonomes Fahren und Fahrsicherheit waren sehr praxisnah.

Waren wir bisher auf dieser Veranstaltung eher der vorausschauende „Exot„ mit unseren Radar- und Lidarlinsen, so war nun klar zu spüren: Im Bereich autonomes Fahren ist eine große Dynamik, die Umsetzungen gehen schneller voran als erwartet. Autonome Fahrzeuge, z.B. Mehrpersonen-Taxis, wurden bereits im Feld getestet und warten auf ihren Einsatz. Spezielle Nachfragen bei uns am Stand zum Thema Linsen für die Innenraumerkennung sowie Radar- und Lidarlinsen zeigen: Wir sind auf dem richtigen Weg.

 

 

Zurück